Alexander Häussers Memory ab 25. Juni 2014 lieferbar!

Was, wenn der eigene Körper urplötzlich den Dienst versagt, und jede ihm gestellte Anforderung bloß noch mit Verweigerung und Müdigkeit quittiert, weil die ihm innewohnende Seele an die im Kopf sitzende Schaltzentrale funkt: »Stop! Aufhören! Bis hierhin – und nicht weiter!«

Die moderne Psychologie hat den Begriff »Burn-Out-Syndrom« zur Hand, wenn davon die Rede ist, dass einer ausgebrannt ist, aufgehört hat, zu funktionieren, nicht weiter kann, weil die eigenen Glieder tonnenschwer erscheinen – und jeder nächste Schritt zur Herkulesaufgabe wird.

Alexander Häussers Ich-Erzähler will wissen, was es ist, das ihn so sehr niederdrückt, dass ihm ein Leben in der alten Form nicht länger möglich ist.

»Memory« ist das faszinierende Protokoll einer Selbstbefragung, die zur schonungslosen Befragung und Durchleuchtung einer ganzen Familie wird; ein Buch des Zweifels an den besten menschlichen Eigenschaften, bis hin zur eigenen Vernunft.

 

„… Häusser [zählt] neben Autoren wie Klaus Böldl, Bodo Morshäuser oder Roland Koch zu den stillen, und noch zu entdeckenden geheimen Größen der jüngeren deutschsprachigen Literatur …“ (Der Spiegel)

„Memory“ ist Alexander Häussers Debutroman, dessen Ersterscheinung sich dieses Jahr zum 20. Mal jährt. Anlässlich dieses Jubiläums erscheint nun im Timon Verlag diese Sonderausgabe mit Bonusmaterial und einem Nachwort von Peter Henning.

 

Taschenbuchausgabe

ISBN 978-3-938335-34-5

158 Seiten, 9,99 €

 

eBook-Ausgabe

ISBN 978-3-938335-33-8

ca. 158 Seiten, zum Einführungspreis von nur 0,99 € (danach 3,99 €)

Alexander Häusser: Memory

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Belkis Dudek (Freitag, 03 Februar 2017 01:01)


    always i used to read smaller articles which also clear their motive, and that is also happening with this article which I am reading at this place.

  • #2

    Helena Ferrer (Sonntag, 05 Februar 2017 14:19)


    A motivating discussion is definitely worth comment. I believe that you ought to write more about this subject, it may not be a taboo subject but typically people don't speak about such issues. To the next! Kind regards!!

  • #3

    Wanda Hartmann (Montag, 06 Februar 2017 02:58)


    I enjoy what you guys tend to be up too. This sort of clever work and reporting! Keep up the wonderful works guys I've incorporated you guys to blogroll.